Schneewende in den Alpen! Stündlich donnern Lawinen ins Tal!

Dutzende Orte von der Außenwelt abgeschnitten. Zermatt und Andermatt sind wieder mit der Bahn erreichbar!

Experten und begeisterte Wintersportler wissen es: je mehr Schnee – desto bessere Pisten.

Aber aufgepasst: nur offiziell geöffnete Pisten benutzen und die markierten Anlagen nicht verlassen!


Lawinengefahr Alpen

Seit 1999 hat es nicht mehr so viel Schnee in der Schweiz gegeben und keine so kritische Lawinengefahr existiert, wie in den vergangenen Januarwochen.

Laut Experten ist diese extreme Wetterlage nicht so ungewöhnlich für die Alpen. Alle 10 – 20 Jahren soll es zu solchen schwierigen Situationen kommen. 

Die Schweiz hat die  höchste Alarmstufe (Stufe 5) für mehrere Orte erklärt. In vielen Orten, darunter auch in weltbekannte Ferienregionen donnerten Lawinen bis ins Tal. Straßen wurden gesperrt, Bahnstrecken wurden unterbrochen.

In den Medien wird immer noch von dem Schneechaos geredet. Die Lage verschlechterte sich auch durch den Regen, welcher die Lawinengefahr erhöht hat und auch zu Überschwemmungen und Schlammlawinen geführt hat.

Zermatt wurde vollständig von der Außenwelt abgeschnitten. Rund 13000 Touristen saßen im Ort fest und konnten nur noch mit Hubschraubern, und das bei guter Sicht, aus dem Ferienort befördert werden.

Auch mehrere andere Orte wie Andermatt und Saas Fee wurden von den Lawinen betroffen.  Die Bahnstrecke von Lauterbrunnen nach Wengen wurde von einem Erdrutsch lahmgelegt.

Clever Bahn fahren auch im ICE mit verbilligten flexiblen Bahntickets ohne Zugbindung

Bahnpreise: „Einer meiner besten Tricks werde ich jetzt für einen kurzen Zeitraum Ihnen zugänglich machen!“

Ärgern Sie sich auch, dass Freitags, Sonntags und vor Feiertagen die Bahnpreise sich oft mehr als verdoppeln?


unzufrieden
Dann geht es Ihnen wie tausenden anderen Bahnkunden auch.

Dieser Beitrag zeigt Ihnen wie höhere Preise bei der Bahn gänzlich verhindern können.

Ein weiteres großes Ärgernis ist für viele tausende Bahnkunden die Zugbindung bei billigen Zugtickets.

So ist es bei der Hinreise zwar oft möglich sich auf eine bestimmte Fahrzeit festzulegen. Was jedoch bei der Rückreise oft sehr unangenehm oder auch gar nicht möglich ist.

Deutsche Urlaubsorte gratis mit Bus und Bahn erkunden

„Auch in vielen deutschen Urlaubsorten können Busse und Bahnen kostenlos genutzt werden!“

Im Schwarzwald sogar mit dem Konus Ticket von Karlsruhe bis nach Basel in der Schweiz

In zahlreichen deutschen Urlaubsorten hat man als Gast eines Hotels oder einer anderen touristischen Unterkunft die Möglichkeit die Region kostenlos mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erkunden.

Die Wutachtalbahn

Die Konus Card – das Ticket für Schwarzwald

Genau wie in der Schweiz können Sie auch im Schwarzwald mit der Gästekarte eine ganze Menge erleben und kostenlos durch die ganze Region bis nach Basel reisen.

Die Konus-Card, Ihre Karte für Schwarzwald, bekommen Sie als Gast in einem der Schwarzwald-Hotels und können damit die gesamte Region kostenlos mit Bus und Bahn bereisen.

Aktuell erhalten Sie die Schwarzwald-Gästekarte in mehr als 145 Ferienorten mit der Anmeldung bei Ihrem Gastgeber.

Die Gästekarte gilt im eingetragenen Zeitraum Ihres Aufenthaltes im Nahverkehr in allen Bussen und Bahnen (exkl. den Bergbahnen) der teilnehmenden Verkehrsverbünde als Fahrausweis in der 2. Klasse sowie in den Straßenbahnen und Bussen der Städte Freiburg und Karlsruhe.

Gratis mit Bus und Bahn in der Schweiz

„Wussten Sie, dass in vielen Urlaubsorten Busse und Bahnen völlig kostenlos während Ihres Urlaubs genutzt werden können!“



Ein riesiges Plus, wenn man auf Reisen unterwes ist, ist die inkludierte Gästekarte für den gratis Nahverkehr.

Gerade wenn man in der Schweiz ist, bietet so eine Gästekarte einen sehr großen Vorteil – Sie können richtig viel erleben und trotzdem Ihre Reisekasse schonen.

Davos Card

Die Davos Klosters Card bekommen Sie bereits ab Ihrer ersten Übernachtung in Davos oder Klosters.

Damit genießen Sie unbegrenzt viele Fahrten mit dem örtlichen Nahverkehr, darunter auch mit den Zügen der Rhätischen Bahn in der 2. Klasse (exklusive den Panoramazügen) auf der Strecke Klosters-Davos-Filisur.

Tipp: So reisen Sie kostenlos nach Filisur und können den berühmten Landwasserviadukt aus der Nähe bewundern.  Ein echtes Erlebnis für Bahnfreunde ist auch der Besuch des Bahnmuseums in Bergün, gewidmet der Geschichte der Albula-/Berninabahn. (Für die Strecke Filisur-Bergün muss ein Ticket gelöst werden)

In der Sommersaison (von Anfang Mai bis Ende Oktober) profitieren Sie zusätzlich von der Möglichkeit die Bergbahnen der Destination mit einem Rabatt von bis zu 75% zu benutzen.

Unser Tipp: Ab Ende Juni fahren Sie mit der Parsenbahn zum Weissfluhjoch und können den wunderbaren Ausblick aus 2693 m Höhe zu bewundern. Die komplette Berg- und Talfahrt mit der Parsennbahn kostet für Sie als Zugprofi-Kunde nur 10,- Franken (9,- €) pro Person bei 44,- CHF im Regelpreis.

Wenn Sie an einem Tag gleich mehrere Berge besuchen wollen, lösen Sie die Bergbahnen-Tageskarte, die im Normalpreis etwa 52,- Franken kostet, für nur 15,- CHF (14,- €) pro Person.

Bahntickets günstig buchen

Wie Sie bei Buchung eines Bahntickets einfach und schnell mehr als 50% sparen können
auch ohne Bahncard


Allgemein

Trick 1

So zahlen Sie ab sofort maximal 19,90 € für eine Fahrt im Regionalverkehr bis zu einer Entfernung von 250 km wenn Sie eine BahnCard 25 haben.

Hier klicken zum Angebot Bahnfahrten günstig buchen – Ohne Zugbindung!
Dieser 19,90 € Tarif ist auf vielen Strecken verfügbar und fast nie ausgebucht, das Kunststück ist nur den Tarif schnell zu finden.

Oft dauern Fahrten mit dem InterRegioExpress oder dem RegionalExpress bei mittleren Distanzen von etwa 120 – 250 km gar nicht so viel länger als mit dem ICE oder sind einfach notwendig, weil auf dem Steckenabschnitt kein IC oder ICE verkehrt.

Nehmen wir ein Beispiel:
Sie wollen von Kassel Hbf nach Frankfurt Hbf. Die Fahrzeit mit dem RE ist bei 2 Stunden und 10 Minuten nur unwesentlich länger als im ICE und ein Umstieg in Kassel Wilhelmshöhe entfällt dann ebenfalls.

Das 2. Klasse Ticket kostet 38,10 € und jetzt kommt der Trick ins Spiel:

So buchen Sie es über die Webseite:
Buchen Sie einfach Kassel Hbf nach Frankfurt Flughafen über Frankfurt Hbf. „Bahntickets günstig buchen“ weiterlesen