fbpx
Reise-Nr: 34475AU
„11-tägige Bahnreise durch Niederösterreich inklusive zwei wunderbaren Bahnausflügen und zahlreichen gratis Erlebnissen“
1388,- € pro Person im Doppelzimmer
Bestaunen Sie das UNESCO Weltkulturerbe Wachau
Unternehmen Sie einen fantastischen Ausflug mit der Mariazellerbahn 
Lernen Sie Wien und die Wiener Bergwelt gratis kennen
Erkunden Sie das UNESCO Welterbe Semmeringbahn
oder erklimmen Sie im Salamanderzug den Schneeberg
GRATIS Bahnanreise vom Heimatort in Deutschland
bei Buchung bis 30.04.2021
Buchen ohne Risiko, da Sie bis 45 Tage vor Anreise kostenlos umbuchen können!
Wachau Region
Gönnen Sie sich eine einmalige Bahnreise durch Niederösterreich mit folgenden Leistungen
4 Übernachtungen in Melk. Das familiengeführte 3-Sterne Haus Wachauerhof ist nur kurze 3 Gehminuten von der Melker Altstadt und der berühmten Stift entfernt. Vom Bahnhof erreichen Sie Ihr Hotel nach nur 7 Minuten zu Fuß.
Ein fantastischer Ausflug mit der Mariazeller Bahn. Erleben Sie eine schöne Panorama-Bahnreise und erkunden Sie die Highlights des bekannten Wahlfahrtsort. Wunderbare Wanderwege und herrliche Ausblicke sind Ihnen garantiert.
2 Übernachtungen mit Halbpension statt nur Frühstück im Winzerort Retz. Mit 1000 qm Spa und Wellnessbereich auf 5 Ebenen und einer herrlichen Lage inmitten von Weinbergen ist Ihr Gastgeber, das 4-Sterne-Hotel Landgut und SPA Althof, ein idealer Ort zum Entspannen und Natur-Genießen
5 Tage (4 Übernachtungen) mit Frühstück in Wien. Ihr Hotel befindet sich in guter Lage, in der Nähe des Bahnhofs und ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt zu den Erlebnissen der Stadt.
Mit der Bahn erkunden Sie die Landschaften um Wien herum. Wählen Sie zwischen zwei wunderbaren Ausflügen: Erleben Sie das UNESCO Welterbe Semmeringbahn oder erklimmen Sie im Salamanderzug den Schneeberg
Folgendes bekommen Sie von uns geschenkt und völlig GRATIS dazu:
Zahlreiche wunderbare Leistungen im Gesamtwert von über 900,- € für 2 Personen können Sie völlig kostenlos nutzen und Ihre Reise zu einem echten Erlebnis machen.
Hier nur einige Tipps:
Dad UNESCO Welterbe Wachau erkunden Sie gratis mit der Wachaubahn und das berühmte Benedektinerstift in Melk besichtigen Sie völlig kostenlos.
Die Wachau-Linienbusse einen Tag lang kostenlos benutzen und mit den Fähren gratis das Ufer wechseln (auch mit gratis Fahrradtransport) - perfekt für Wanderungen durch die wunderschöne Donau-Region.
Mit dem Reblaus Express reisen Sie kostenlos durch die schöne Winzerregion um Retz herum. Die berühmte Windmühle von Retz besuchen Sie ebenfalls kostenfrei.
Zahlreiche Seil- und Bergbahnen, wie die Raxalp-, die Schneeberg-, die Mariazeller-Bergbahnen benutzen Sie kostenlos und erreichen so bequem und mühelos atemberaubende Höhen.
Mit dem Wiener Riesenrad fahren Sie kostenlos fahren und genießen die perfekte Aussicht. In der Schönbrunner Panoramabahn fahren Sie gratis durch den Schlosspark. Das Schokomuseum und zahlreiche andere Museen erleben Sie kostenfrei.
Warum haben so viele Kunden im Alter zwischen 45 und 80 Jahren diese Bahnreise durch Niederösterreich gebucht?

Wachaubahn

UNESCO Welterbe Wachau erkunden
Im Panoramazug der Wachaubahn bereisen Sie die Region einen Tag lang völlig kostenlos und können die Wachau und ihre zahlreichen Highlights nach Lust und laune erkunden

Himmelstreppe

Das Mariazeller Land mit der Bahn entdecken
Die Himmelstreppe der Mariazellerbahn bringt Sie bequem zum bekannten Pilgerort. Wunderbare Wanderwege und schöne Ausblickspunkte erwarten Sie auf dem Berg

Schneeberg-Linie

Den Schneeberg mit dem Zug erklimmen
Das schöne Wanderdorf Puchberg ist schnell von Wien aus erreicht. Die unverwechselbaren Salamanderzüge bringen Sie in 40 Minuten bequem zum höchsten Berg Niederösterreichs

Semmeringbahn

UNESCO Weltkulturerbe Semmeringbahn bereisen
Die erste Gebirgsbahn Europas bietet mit ihren vielen Tunneln, Viadukten (einige davon zweistöckig) und gewölbten steinernen Brücken ein echtes Erlebnis für Bahn- und Naturfreunde.
Während dieser unwiderstehlichen Bahnreise durch Niederösterreich werden Sie die besten Ausblicke genießen ...
Stift Melk
Solche Bilder genießen Sie in der Wachau
Mariazell
Grüne Oasen laden zu entspannten Spaziergängen ein
Windmühle in Retz
Perfekte Fotomotive warten darauf entdeckt zu werden
Wien Schönbrunn
Solche Idylle können Sie auch in der Großstadt erleben
Mit dieser fantastischen Bahnreise durch Niederösterreich erleben Sie die Region und profitieren dabei!
Alle Bahnreisen sind für Sie bereits inbegriffen

Diese 11-tägige Reise bietet Ihnen neben der Bahnanreise von ihrem Heimatort in Deutschland (kostenlos bei Buchung bis 30.04.2021) nach Melk, noch eine bequeme Bahnfahrt von Melk nach Retz sowie die Fahrt von Retz nach Wien und die Rückreise von Wien zu Ihrem Startbahnhof.

Der Tagesausflug mit der Mariazellerbahn (2. Klasse) ist ebenfalls inbegriffen, genau wie der Ausflug mit der Bahn von Wien nach Semmering oder zum Schneeberg.

Die Wachaubahn führt Sie kostenlos durch das UNESCO Welterbe

Bei der Erkundung von Wachau sparen Sie bei 2 Personen über 170,- €  und haben die Möglichkeiten zahlreiche Highlights der UNESCO-Welterbe-Region gratis zu bewundern.

Besocnders bequem lässt sich die Region mit der Wachau Bahn erleben. Die Tageskarte im Wert von 22,- € pro Person ist für Sie kostenlos.

Die Buslinien und Fähren der Region Wachau (Tageskarte im Wert von 12,- € pro Person) können Sie ebenfalls an einem ganzen Tag kostenlos benutzen und dabei auch Ihre Fahrräder gratis befördern.

Die berühmte barocke Stift von Melk, ein UNESCO Welterbe (Eintritt 12,50) besuchen Sie gratis, genau wie das Karikaturmuseum Krems (Österreichs einziges Museum für Karikatur, Bildsatire, Comic und Cartoon, Wert 10,- €), die Kunsthalle Krems ( internationale Ausstellungshaus für aktuelle Kunst, Wert 10,- €), das Renaissance Schloss Schallaburg (das schönste Renaissanceschloss nördlich der Alpen, Wert 11,- €).

Weinliebhaber werden einen Besuch der Weinerlebniswelt "Sandgrube 13 wein.sinn" zu schätzen wissen. Der Rundgang inklusive Führung und 3 Weinverkostungen im Wert von 11,80 € pro Person ist für Sie gratis.

Wachaubahn
Windmühle und Wenberge Retz
Eine der schönsten Weinbauregionen Österreichs erleben Sie gratis: 

An nur einem Tag in Retz können Sie bei zwei Personen über 90,- € einsparen und trotzdem die Sehenswürdigkeiten der Winzerregion voll auskosten.

Mit dem Reblaus Express reisen Sie an einem Tag gratis zwischen Wien- und Waldviertel. Die Tageskarte im Wert von 20,- € pro Person bekommen Sie direkt im Zug und völlig kostenlos.  

Der Eintritt ins Retzer Erlebnisskeller (ein gewaltiges unterirdisches Labyrinth mit dem größten historischen Weinkeller Österreichs) inklusive Führung ist für Sie gratis (Wert 11,50 € pro Person). 

Ebenfalls kostenfrei für Sie und unbedingt zu besuchen: Das Fahrradmuseum Retz, wo Fahrradgeschichte bereits ab 1820 zu erfahren ist; das Museum Retz, eines der ältesten Museen Niederösterreichs (1833); die Windmühle Retz - die einzige betriebsfähige Getreidemühle Österreichs ist das Wahrzeichen der Stadt; den Naturpark Geras, wo Wildtiere in naturnahen Umgebung zu treffen sind sowie die Stift Geras, ein echtes Kunst und Kulturerlebnis.

Die Gedenkstätte von Kaiserin Sisi besuchen

Mit der inbegriffenen Bahnreise zum Puchberg am Schneeberg (wenn Sie den Tagesausflug nach Schneeberg machen) ist die Anreise bereits garantiert.

Der Salamanderzug bringt Sie dann gratis zum Schneeberg, dem höchsten Berg Niederösterreichs, wo Sie das kleine Elisabeth Kircherl besichtigen können.

Die Hin- und Rückfahrt mit dem ungewöhnlichen Zug, im Wert von über 80,- € bei zwei Personen, ist für Sie kostenlos.

Scheebergbahn und Elisabeth Kircherl
Schönbrunn
Zahlreiche Highlights Wiens erleben Sie gratis:

Bei der Besichtigung Wiens profitieren Sie von vielen kostenlosen Angeboten im Gesamtwert von über 560,- € bei zwei Personen.

Erleben Sie den Ausblick über die Stadt bei einer gratis Fahrt mit dem Wiener Riesenrad.

Erkunden Sie den Schönbrunner Schlosspark aus der Schönbrunner Panoramabahn, die Sie einen Tag lang kostenlos benutzen können.

Tauchen Sie in die Welt der Schokolade ein, bei einem Besuch des SchokoMuseums (gratis Eintritt). Erfahren Sie im Porzellanmuseum Augarten interessantes über die Geschichte des Wiener Porzellans.

Erleben Sie kostenlos den Prunksaal der Nationalbibliothek, einen der schönsten historischen Bibliotheksräumen der Welt und bewundern Sie gratis die Kunstausstellungen im Oberen Belvedere, einem der führenden Museen weltweit.

Buchen ohne Risiko

Jetzt die Reise zum Vorzugspreis für 2021 sicheren ohne Risiko.

Unsere Garantie für Sie:

Wenn Sie die Reise im Zeitraum 01.09.-30.04.2021 gebucht haben, können Sie bis 45 Tage vor Anreise diese Reise ohne irgendwelche Kosten auf einen späteren Termin oder auf eine andere Reise umbuchen.

Sollen Sie egal aus welchem Grund die Reise komplett absagen wollen ist das ebenfalls gegen Zahlung von 25,- € pro Person möglich. Sie erhalten dann Ihre Anzahlung innerhalb 7 Tage zurück erstattet.

Reiseversicherung
Es erwarten Sie 11 Tage voller atemberaubender Ausblicke, berauschender Erlebnisse und neuen Entdeckungen!
Tag 1
Melk - Anreise und Hotel
CI_Wachau_IMG_20200724_165052

Sie starten Ihre Bahnreise durch Niederösterreich mit einer Bahnfahrt nach Melk. Die schöne Stadt am rechten Doanufer gilt als das Tor zur UNESCO Welterbe-Region Wachau.

* Bei einer Buchung bis 30.04.2021 bekommen Sie die Bahnanreise von Ihrem Heimatort in Deutschland gratis dazu.

In Melk verbringen Sie 5 Tage (4 Übernachtungen) im netten, familiengeführten Hotel Wachauerhof.

Das 3-Sterne-Haus befindet sich in perfekter Lage für Ihre Erkundungstouren.

Die Altstadt von Melk ist kurze 3 Gehminuten entfernt, das barocke Benediktinerstift erreichen Sie nach nur 5 Minuten zu Fuß und zum Bahnhof sowie zur Schiffsanlegestelle der Donau-Schifffahrt brauchen Sie nur etwa 600 Meter zu laufen.

Traditionelle österreichische Spezialitäten sowie erlesene Weine aus der Wachau-Region können Sie im hoteleigenen Restaurant verkosten.

Eine Wellnessoase mit Sauna und Dampfbad sorgt für Entspannung nach langen Erkundugstouren, für die Sie im Hotel auch Fahrräder und E-Bikes anmieten können.  

Wachau Dürnstein
Tag 2
Melk erkunden
Melk

4 Themenwege in der Innenstadt führen Sie an bedeutenden Sehenswürdigkeiten vorbei und lassen Sie 1000 Jahre Geschichte erleben.

Auf dem Rundweg "Der Rote Faden" werden Sie viel über die historische Entwicklung der Stadt erfahren und zahlreiche schöne Bauten, darunter das "schönste Posthaus Österreichs", besichtigen.
* Mit Hilfe eines Audioguides, (im InfoCenter Wachau erhältlich), werden Sie zahlreiche interessante Informationen bekommen können.

Halten Sie Ausschau nach den goldenen und blauen Glassteinen, die in das Steinpflaster eingemauert sind.

Die Goldenen Steine (Themenweg "Die Goldene Stiege") führen Sie von der Innenstadt zum barocken Benediktiner Stift, ein UNESCO Welterbe. Ein herrlicher Garten lädt zum Genießen ein.
* Das Eintrittsticket im Wert von 12,50 € pro Person ist für Sie kostenfrei.

Die blauen Steine stehen für den Themenweg "Die Blaue Welle" und markieren den Weg zur Donau. Wunderbare Ausblicke auf die Region genießen Sie vom Bord eines  Donau-Schiffes.

Zum Schluss führt Sie "der Grüne Pfad" zu dem Melker Stadtpark - perfekt zum Entspannen im Schatten von 100-Jahre-alten Bäumen.

Für Wander- und Radfreunde hat die Stadt ebenfalls viel zu bieten. Auf etwa 274 Wander- und 114 Radrouten lassen Sie die Schönheit der Region erkunden. 

Unser Tipp: Holen Sie sich im Wachau Info Center Melk Ihr gratis Wachau Tagesticket und erkunden Sie die Region mit Hilfe der kostenlosen Bussen der Wachaulinien (WL).

Mit dem Radtramper (Bus WL1a) können Sie zweimal täglich Ihre Fahrräder zwischen dem Bahnhof Krems und Melk transportieren.

Die Fähren in Dürnstein, Weißenkirchen und Spitz können Sie an diesem Tag ebenfalls gratis benutzen und das Ufer beliebig oft wechseln.

Tag 3
Panoramafahrt durch die Wachau
Wachaubahn

Erleben Sie die Wachau ganz bequem bei einer Panoramabahnfahrt mit der Wachaubahn (ab 01.06.2021 täglich im Einsatz). 

Die Wachaubahn verkehrt zwischen den Städten Krems und Emmersdorf (beide Ortschaften mit dem Bus erreichbar) und enthüllt vor Ihren Augen die schönen Seiten der Donauregion.

Unser Tipp: Mit der Wachaubahn fahren Sie einen ganzen Tag völlig kostenlos und können beliebig oft aus- und einsteigen.

Bevor Sie in Krems in den Zug einsteigen, lohnt es sich einen Spaziergang durch die gut erhalten Kremser Altstadt zu machen und sich die Zeugen einer jahrhundertelangen Geschichte anzusehen. 

Weinfreunde können sich auch für eine Weinführung mit anschließender Weinverkostung (gratis für Sie, Voranmeldung notwendig) in der Sandgrube 13 entscheiden.

Bewundern Sie das malerische Ufer von Dürnstein. Der blau-weiße Kirchturm des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift Dürnstein, das Wahrzeichen der Wachau, ist bereits  von weitem zu sehen. Je nach Wunsch können Sie hier aussteigen und nach 2 Stunden mit dem nächsten Zug weiterfahren.

Verpassen Sie nicht die Weinterrassen bei Spitz zu fotografieren. Dieser alte Winzerort mit seinen Renaissance- und Barockhäusern, der spätgotischen, dreischiffigen Kirche und dem Schifffahrtsmuseum lädt ebenfalls zum Verweilen ein. 

Erleben Sie das historische Ortszentrum von Emmersdorf. Die malerische Stadt hat schon viele Künstler inspiriert. 

Sie können von Emmersdorf mit dem Bus nach Melk fahren oder noch einmal mit der Wachaubahn zurück nach Krems fahren.

Tag 4
Die Mariazellerbahn erleben
Mariazellerbahn Himmelstreppe

Sie reisen mit der Bahn von Melk nach St. Pölten, der ältesten Stadt Österreichs. 

Eine sehenswerte Innenstadt mit gut erhaltenen Barock- und Jugendstil-Bauwerken und zahlreichen tollen Restaurants und gemütlichen Cafés laden hier zu Besichtigung ein.

St. Pölten ist der Ausgangspunkt der Mariazellerbahn, mit 85 km die längste Schmalspurbahn Österreichs. 

Die Himmelstreppe, wie der mehrmals täglich verkehrende Zug genannt wird, führt Sie durch das malerische Pielachtal, vorbei am Naturpark Ötscher-Tormuer bis ins Mariazeller Land.

Moderne Niederflurtriebwagen mit Vollklimatisierung, großen Einstiegen, Barrierefreiheit und einem Fahrgastinformationssystem sorgen für eine komfortable Bahnreise.

Unterwegs können Sie je nach Lust einen Halt machen und die Highlights der Region erforschen.

Am Bahnhof Kirchberg an der Pielach können Sie z.B. das Modellbahnmuseum Mariazellerbahn besuchen und sich im Voraus mit dem 30 km langen Abschnitt der Bergstrecke mit 16 Tunnels, 9 Viadukten und 7 Brücken bekannt machen.

Die Bergstrecke fängt ab Bahnhof Laubenbachmühle ab. Die Stationen der Bergstrecke sind Ausgangspunkte für zahlreiche wunderbare Wanderungen in die Region.

Zwei moderne Sesselbahnen bringen Sie von der Station Mitterbach bequem und sicher zum Gipfel der 1 626 m hohen Gemeindealpe, wo Sie sich über einem fantastischen Panoramablick  erfreuen können. Ein leicht begehbarer Panoramarundweg führt um den Gipfel herum und lässt Sie herrliche Ausblicke genießen.
* Tipp: Eine einmalige Berg- und Talfahrt mit dem Lift ist für Sie gratis

Die Basilika von Mariazell
Mariazell Dampftramway

In Mariazell angekommen, können Sie Ihre Zeit beliebig gestalten.

Die weltberühmte Basilika von Mariazell, zahlreiche Kirchen und Kapellen sowie der Ursprungsfelsen sind Anziehungspunkte für die vielen Pilger, die die Region besuchen.

Viel über die  Geschichte des Mariazeller Landes erfahren Sie im Heimathaus, dem Montan Museum, im Brandhof sowie im Hochofenstock, dem Wahrzeichen der montanhistorischen Epoche der Region.

Der Mariazeller Bahnhof beherbergt eine ganz besondere Attraktion, die älteste Dampftramway-Lokomotive der Welt. Lassen Sie sich zurück in das 19. Jahrhunderts zurückversetzen bei einer Fahrt zum Erlaufsee,  am Fuße der Gemeindealpe (Ticket vor Ort zu lösen).

Für Naturfreunde ist der Marienwasserfall (hinter dem ehemaligen Hotel in der Grünau) eine schönes Ausflugsziel. In einer Nische im Wasserfall können Sie eine Nachbildung der Mariazeller Gnadenstatue entdecken.

Fahren Sie mit der Seilbahn auf die Mariazeller Bürgeralpe und bewundern Sie die einmalige Aussicht aus 1267 Meter Höhe. Die Mariazeller Bürgeralpe zählt zu den “Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen”. Eine Berg- und Talfahrt ist für Sie völlig kostenlos.

Die Rückfahrt nach St. Pölten erfolgt erneut mit der Himmelstreppe, wobei Sie selbst entscheiden können wann Sie Ihre Rückfahrt beginnen.

Tipp: Freunde des nostalgischen Bahnfahrens können ab 15:44 auch den Ötscher-Bär-Zug nach St. Pölten nehmen (fährt nur Samstags). Die Bahnfahrt ist für Sie gratis.
Eine Bahnfahrt mit dem 1. Klasse Panoramazug ist am Samstag auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich.

Tag 5
Bahnfahrt nach Retz

Sie reisen mit der Bahn in der 2. Klasse von Melk nach Retz, einem der schönsten Weinbaugebiete Niederösterreichs, wo Sie 3 Tage (2 Übernachtungen) im schönen 4-Sterne-Hotel Landgut & SPA Althof verbringen.

Für die Zeit in Retz haben wir für Sie Halbpension Verpflegung statt nur Frühstück inkludiert.

Freuen Sie sich auf eine Verwöhn-Auszeit inmitten von idyllischen Weinbergen, direkt unterhalb der berühmten Windmühle von Retz.

Sehenswerte Innenhöfe, eine gemütliche Hotelterrasse, eine eigene Vinothek sowie ein eigenes Vinarium mit Heurigem laden hier zum Verweilen ein.

Auf 1000 qm wird im hauseigenen Wellnessbereich Entspannung pur angeboten.

Ihr Hotel ist nur kurze 500 m vom Bahnhof Retz entfernt und bietet damit auch die perfekte Voraussetzung die Region per Bahn zu erforschen.

Unbedingt zu erleben ist ein Ausflug mit dem Reblaus Express, der "schönsten Verbindung zwischen Wein- und Waldviertel", wie die Bahnfahrt von den Retzern bezeichnet wird..

Tipp: Die Tageksarte im Wert von 20,- € pro Person ist für Sie völlig kostenlos. 

Auf einer 40 km langen Strecke verkehrt der Zug zwischen den Städten Retz und Drosendorf und bietet zahlreiche schöne Ausblicke auf die umliegenden Landschaften.

Der Reblaus Express fährt Sie durch ein herrliches Stück Niederösterreichs und entführt Sie dabei in die Romantik vergangener Zeiten. Die nostalgischen, dunkelgrünen Waggons mit offenen Plattformen werden von einer Diesellokomotive gezogen.

Im Heurigenwaggon, welcher immer dabei ist, werden Sie mit regionalen Köstlichkeiten und hervorragenden Weinen verwöhnt. Diese können SIe unter anderem auch am Sitzplatz direkt verkosten.

Ein Fahrradwaggon ist ebenfalls immer dabei, so dass Ihre Fahrräder sicher und auch kostenlos transportiert werden.

Tag 6
Das Retzer Land erleben
Windmühle in Retz

Das Wahrzeichen der Stadt, die Retzer Windmühle aus dem Jahr 1833, befindet sich ganz in der Nähe Ihres Hotels.

Es lohnt sich der einzigen betriebsfähigen Windmühle Österreichs einen Besuch abzustatten. Der Eintritt ist für Sie kostenfrei.

Nicht nur Technikinteressierte kommen hier auf Ihre Kosten. Sie spüren die Nostalgie vergangener Zeiten, erfahren viel von der Geschichte der ganzen Region und können selbstgemachtes Brot probieren.

Machen Sie anschließend einen Spaziergang zum Zentrum der Winzerstadt und bewundern Sie einen der schönsten und größten Marktplätze Österreichs. Schöne Barock- und Biedermeierbauten verleihen dem Platz einen südländischen Charakter.

Das Verderberhaus im venezianischen Stil gebaut, das Sgraffitohaus mit seinen schönen Malereien aus der griechischen Mythologie, der Rathausturm mit einem herrlichen Blick über die Stadt und die Weinrieden sind wunderbare Zeugen einer interessanten historischen Entwicklung.

Der Hauptplatz der Stadt ist auch unterirdisch einen Besuch wert, denn hier entdecken Sie den größten  Weinkeller Mitteleuropas. Bis vor 70 Jahren wurde im Retzer Erlebniskeller ein Großteil der Weinbestände der ganzen Gegend gelagert.

Die Weinstadt Retz ist außerdem Mitgliedsgemeinde der "Weinstraße Weinviertel", wo sich auf insgesamt 132 erlebnisreichen Kilometern eine der größten Weinlandschaften Österreichs erschließt.

Für Wanderungen, Spaziergänge und Ausflüge mit dem Fahrrad ist das Retzer Land ebenfalls perfekt geeignet. Zahlreiche Wanderwege verschiedenen Schwierigkeitsgrades führen Sie erlebnisreich durch das Retzer Land und lassen Sie herrliche Landschaften erleben.

Ein leichter und sehr interessanter Weg ist der  Kellergassenrundwanderweg, welcher Sie vom Stadtbrunnen durch Weingärten und Gassen durch das Umland führt. 

Immer den Reben nach führt Sie der Weinwanderweg Retz, welcher etwa anderthalb Stunden dauert. Der Rundwanderweg endet in der Stadt, wo der Altstadtheurige  zur Einkehr einlädt. 

Tage 7 bis 10
Wien und das Umland erleben
Ausblick Donau Wien

Die letzten 5 Tage (4 Nächte) Ihrer Ösrterreich-Bahnreise verbringen Sie in Wien.

Mit der Bahn erreichen Sie die Hauptstadt in nur etwa anderthalb Stunden, wobei Sie jeden der stündlich verkehrenden Züge nehmen können.

In Wien übernachten Sie in einem guten Hotel in Bahnhofsnähe (Frühstück inklusive), wo Sie eine perfekte Anbindung an den öffentlichen Verkehr haben. Damit ist jedes Highlight der schönen Stadt einfach zu erreichen. 

Ganz Wien ist ein lebendiges Museum. Zahlreiche historische Bauten, der Stephansdom, zahlreiche Kirchen, Schlösser und Gärten lassen Sie zurück in vergangene Zeiten eintauchen und an die Donaumonarchie, Kaiser und Walzerkönige denken.

Mit modernen architektonischen Highlights wie das Haas-Haus, das Hundertwasserhaus, der DC Tower sowie das Museumsquartier wird zugleich auch das moderne Gesicht der Donaustadt sichtbar.

Gut zu wissen:
Eine ganze Menge der Wiener Sehenswürdigkeiten (Gesamtwert von über 560,- € für 2 Personen) können Sie kostenlos erleben. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei: das Wiener Riesenrad, die Kunstausstellungen im Oberen Belvedere, der Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek, das SchokoMuseum, das Porzellanmauseum Augarten, den Schönbrunner Schlosspark und noch vieles mehr.

Wien Schönbrunn

Reisen Sie mit der Schönbrunner Panoramabahn (kostenlos für Sie) durch den Schlossgarten. Der gelbe Zug fährt Sie ganz gemütlich zu allen Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbes Schönbrunn. In 9 Stationen reisen Sie vom Schloss über den Tiergarten bis hin zur Gloriette. 

Ebenfalls kostenlos für Sie ist der Eintritt in das Wüstenhaus Schönbrunn, wo Sie unter anderem Fische zum Anfassen, ein Labyrinth für Nacktmulle, giftige Klapperschlangen und quirlige Springmäuse sehen können.

Das  Volkskundemuseum im barocken Gartenpalais Schönborn können Sie ebenfalls gratis erleben und seine reichen Sammlungen bestaunen.  

Das Haus der Geschichte, das Klangmuseum im Haus der Musik, das Literaturmuseum in der Österreichichen Nationalbibliothek können Sie völlig kostenlos erleben. Ein Besuch des Prunksaals der Österreichischen Nationalbibliothek gehört ebenfalls zu den Highlights Wiens, die Sie gratis erleben können.

Wien Schloss Belvedere
An einem frei gewählten Tag:
Ein wunderbarer Tagesausflug in die Wiener Bergwelt
UNESCO Welkulturterbe Semmeringbahn bereisen oder den 2075 m hohen Schneeberg mit der Bahn erklimmen
- entscheiden Sie selbst, welchen Ausflug Sie unternehmen. Ein Erlebnis ist Ihnen garantiert.
Tipp 1
Weltkulturerbe Semmeringbahn
Semmeringbahn

Erleben Sie die erste normalspurige Gebirgsbahn Europas.

Dank der "harmonischen Kombination aus Technologie und Natur" ist die Semmeringbahn als erste Gebirgsbahn der Welt zum „UNESCO Weltkulturerbe“ erklärt worden.

Kurze Info: Als Semmeringbahn wird die Teilstrecke Gloggnitz-Mürzzuschlag der Österreichischen Südbahn bezeichnet, die von Wien ausgehend über den Semmering nach Bruck an der Mur und weiter bis nach Graz  führt.

Reisen Sie mit dem Railjet etwa 1 Stunde 16 Minuten (direkte Verbindungen) von Wien hoch zum Semmering . Bewundern Sie die kühne Streckenführung und die zahlreichen phänomenalen Ausblicke, die Sie unterwegs begleiten. 

Die Strecke von Gloggnitz bis zum Scheitelpunkt weist eine Höhendifferenz von 459 m auf, wobei viele Tunnel, Viadukte (einige davon zweistöckig) und gewölbte steinerne Brücken passiert werden.

Im Welterbe-Infozentrum am Semmering werden Sie viel über die Entstehung der Bahn erfahren.  In einem Modellausschnitt des „Kalten Rinne“-Viadukts können Sie Modellzüge mit den typischen Semmeringlokomotiven und Zuggarnituren betrachten.

Das Viadukt selbst („Kalte Rinne“, 184 m lang, 46 m hoch) ist vom Blickplatz am Bahnhof Wolfsbergkogel zu bestaunen. Der "20-Schilling-Blick", wie der Ausblickspunkt bekannt ist, lässt Sie auch die Pollereswand, die Rax und den Schneeberg bewundern.

Der Wanderweg entlang der Bahnlinie (23 km bis Gloggnitz) ermöglicht Ihnen zahlreiche weitere Ausblicke auf das berühmte Meisterwerk der Pionierbautechnik und der umliegenden Landschaften.

Einige Tipps:

  • Sie können vom Semmering mit dem Zug zurück nach Wien reisen oder sich für eine Wanderung Richtung Gloggnitz entscheiden. An jedem der Bahnhöfe unterwegs, Breitenstein (9 km), Klamm (15 km) oder Payerbach (21 km) können Sie in den Zug nach Wien einsteigen. 

  • Und noch zwei Tipps: Vom Semmering können Sie mit der Kabinenbahn (die Talstation ist etwa 25  Minuten zu Fuß vom Bahnhof Semmering entfernt) zum Zauberberg fahren und ein zauberhaftes Panorama über das Semmering-Rax-Schneeberg-Gebiet bis hin zum Wiener Becken genießen. Die Hin- und Rückfahrt mit der Bergbahn ist für Sie kostenlos. 

  • Vom Bahnhof Payerbach / Reichenau erreichen Sie mit dem Bus oder Zug die Talstation der Raxalpbahn. Die erste Seilschwebeband Österreichs bring Sie in kurze 8 Minuten auf die 1 546 m hohen Raxalp und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 1 017 m.  Auf dem Berg werden Sie im Sommer von einer herrlichen Alpenflora erfreut. Verschiedene Höhenwanderungen laden ein, das 34 km² große Raxplateau zu erkunden und fantastische Ausblicke zu erleben. Die Hin- und Rückfahrt mit der Seilbahn im Wert von 29,- € pro Person ist für Sie gratis.

Gut zu wissen:
Wenn Sie am frühen Morgen von Retz nach Wien abfahren, können Sie den Ausflug nach Semmering am Tag der Anreise in Wien völlig kostenlos unternehmen. Die Zeit am Nachmittag reicht nicht für Wanderungen durch die Region, aber die Bahnlinie mit Ihrer kühnen Streckenführung und die schönen Ausblicke vom Zug aus sind Ihnen garantiert.

So können Sie von gleich zwei gratis Ausflügen in die Wiener Bergwelt profitieren.

Semmeringbahn
Railjet am Semmering
Tipp 2
Hoch zu dem Schneeberg
Puchberg am Schneeberg

Nur 80 km südlich von Wien, in einem Talkessel am Fuße des 2 076 m hohen Schneebergs, lädt Puchberg am Schneeberg zu Besuch ein.

Bereits  zur Kaiserzeit ist Puchberg als Kur- und Ferienort bekannt gewesen. Zu heutigen Zeiten hat sich die Ortschaft mit ihren etwa 80 km Wanderwegen, Alpinsteigen und idyllischen Spazierwegen, zahlreichen Aussichtspunkten und Berghütten als das Wanderdorf Österreichs einen Namen gemacht.

In heißen Sommermonaten ist es empfehlenswert den Sebastian-Wasserfall zu besuchen. Der Wasserfallweg bietet eine angenehme Wanderung auf Asphalt und Schotterstraße mit einer Höhendifferenz von nur 50 m.

Mit der Schneeberg Sesselbahn erreichen Sie eine Höhe von 1210 Metern. Verschiedene Erlebnis-Stationen warten hier auf die Besucher. Wanderfreunde können interessante Wandertouren mit tollen Ausblicken entlang des Schneebergs unternehmen.

Schneebergbahn

Ein Muss für jeden Puchberg-Besucher ist selbstverständlich der Schneeberg, mit 2075 m der höchste Berg Niederösterreichs.

Die Fahrt mit den unverwechselbaren Salamander-Zügen der Schneebergbahn zum höchsten Bahnhof Österreichs (1223 m ü.d.M.) dauert etwa 40 Minuten. In dieser Zeit überwindet die Bahn einen Höhenunterschied von 1218 m. Die maximale Steigung beträgt 19,7 %.

Eine Hin- und Rückfahrt im Gesamtwert von 41,-€ ist für Sie kostenlos. 

Von der Bergstation eröffnet Sich einen grandiosen Panoramablick, welcher bis in die ungarische Tiefebene reicht.

Ein schöner und leichter  Rundwanderweg mit dem Namen „Paradies der Blicke“ lässt Sie in etwa 60 Minuten noch mehr wunderbare Ausblicke entdecken.

Eine andere Wanderroute (7 km lange Plateauwanderung) führt Sie hoch zum Gipfel des Schneebergs, auf die Fischerhütte. Wenn Sie sich für  die Zahnradbahn-Wanderung entscheiden, werden Sie in etwa 180 Minuten vom Berg ins Tal geführt. Herrliche Ausblicke sind Ihnen bei jeder dieser Wanderrouten garantiert.

Tipp: Auf der Zahnradbahn-Wanderung kommen Sie zur Haltestelle Baumgartner, wo Sie die köstlichen Schneebergbuchteln probieren können.

Freunde der Kunst finden auf dem Schneeberg auch die höchstgelegene Kunstgaleris Österreichs, wo Originalwerke des Puchberger Künstlers Voka ausgestellt werden.

Unweit der Bergstation können Sie auch das Elisabeth Kircherl besichtigen. Die kleine Kirche ist Ende des 19. Jahrhunderts zum Gedenken an Kaiserin Elisabeth (Sisi) errichtet worden und ist zugleich auch die höchstgelegene Kirche der Wiener Erzdiözese.

Die Rückfahrt nach Wien erfolgt ab Bahnhof Puchberg. Vom Schneeberg erreichen Sie Puchberg entweder mit der Zahnradbahn oder in einer etwa 3-stündigen Wanderung.

OEBB Bahn
Tag 11 Heimreise

Sie reisen mit der Bahn zurück zu Ihrem Startbahnhof.

* Bei Buchung bis 30.04.2021 bekommen Sie  die Bahnrückreise zu Ihrem Heimatort in Deutschland gratis dazu.

Die Reise ist zu Ende. Noch lange werden Sie diese Eindrücke und die wundervollen Naturbilder in Erinnerung behalten.

Diese 11-tägige Bahnreise durch Niederösterrecih jetzt bequem online bestellen!
Luxus Apartment Aussicht

Anreisetage:
Mittwochs im Zeitraum: 02.06.-25.08.2021

Bitte beachten Sie: Eine Anreise kann auch im Mai, ab dem 05.05.2021 erfolgen. In diesem Fall aber muss der Ausflug mit der Wachaubahn am Samstag stattfinden und die Mariazellerbahn an einem der Wochentage (Donnerstag oder Freitag), da die Wachaubahn im Mai nur Samstags/Sonntags in Betrieb ist.)


Reisepreis:
im Doppelzimmer: 1388,- € pro Person

Auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar:
  • Ausflug mit dem Panoramazug der Mariazellerbahn in der 1. Klasse
  • 1. Klasse Bahnfahrt auf der Hin- und Rückfahrt

Das sagen unsere Kunden:

Guten Tag Frau Zolochevska,
inzwischen sind wir schon wieder fast eine Woche zu Hause - es hat alles gut geklappt.
Die Bahn, die Hotels und Verpflegung, nicht zu vergessen das Wetter - wir hatten eine schöne und erlebnisreiche Woche!
Nochmals vielen Dank für die perfekte Organisation.
Herzliche Grüße
Christa R.
Ehepaar aus Hochheim am 16.08.2020Reise im Juli 2020 in die Schweiz
Wien
Häufig gestellte Fragen

Ist eine Ratenzahlung möglich?
Die Reise wird in der Regel in 2 Raten gezahelt:
25% des Gesamtbetrags sind bis 5 Tage nach Erhalt der Buchungsbestätigung fällig.
Den Restbetrag können Sie bequem bis vor 30 Tage vor Anreise überweisen.
Bitte, setzen Sie sich vor dem Kauf telefonsich oder per E-Mail mit uns in Verbindung um die Verfügbarkeiten Ihres Reisetermins zu überprüfen.

Welche Daten benötigen Sie für eine Buchung?
An erster Stelle wird Ihr Reisetermin benötigt. Wir empfehlen Ihnen die Verfügbarkeit des gewünschten Reisetermins im Voraus über uns zu überprüfen.
Außerdem werden Namen der Reiseteilnehmer, Anschrift und E-Mail-Adresse benötigt.

Kann eine Anreise vom Heimatort hinzugebucht werden?
Ja, eine Anreise von jedem deutschen Bahnhof kann günstig hinzugebucht werden. Der Preis hängt von dem Abfahrtsbahnhof sowie der gewünschten Zugverbindung ab.
Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot . Fragen Sie uns einfach an!
Aber Achtung! Bei einer Buchung bis 30.04.2021 bekommen Sie die Bahnanreise sowie die Rückfahrt von/zu jedem Bahnhof in Deutschland gratis dazu.

Wann bekomme ich die Reiseunterlagen?
Nach der Buchung und Mitteilung der gewünschten Informationen bekommen Sie von uns per E-Mail eine Buchungsbestätigung sowie den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsschein für Pauschalreisen.
Der Versand der Reiseunterlagen (Hotelvoucher, Bahntickets, Reservierungen) erfolgt ab etwa 30 Tage vor Reisebeginn per Post.

Ist eine kostenlose Stornierung möglich?

Für Buchungen, die im Zeitraum 01.09.-30.04.2021 gemacht sind, ist eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Reisebeginn ohne Angabe von Stornogründen möglich. Es wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 25,- € pro Person erhoben. Die Rückerstattung Ihrer Anzahlung erfolgt innerhalb von 7 Tagen.

Eine Umbuchung der Reise auf einen anderen Reisetermin oder auf eine andere Reise ist ebenfalls bis 45 Tage vor Reisebeginn möglich

Was passiert wenn ich die Reise vorzeitig unterbrechen muss?

Wir empfehlen Ihnen eine Reiserücktrittskostenversicherung inklusive Reiseabbruch abzuschließen.

Hier können Sie die verschiedenen Möglichkeiten überprüfen und ggf. die für Sie passende Versicherung direkt online abschließen

Gültig für Neubuchungen im Zeitraum 01.09.‐30.04.2021

Bemerkungen:
  • In den Hotels ist eine Citytaxe oder Kurtaxe zu bezahlen
  • Das Angebot richtet Sie ausschließlich an Bürger mit Wohnsitz innerhalb der EU.
  • ​​Diese Reise ist nicht barrierefrei und für Reisende mit Behinderung nicht geeignet.
Hotline: 02771-4278995
E-Mail-Adresse: info@zugprofi.de
© 2021 - Zugprofi.de - All Rights Reserved