Zugprofi-Blog

Berghotel Schynige Platte – Romantik pur und außergewöhnliche Ausblicke

Teil 2 der Zugprofi-Reihe „Traditionsreiche Berghotels der Schweiz“


Schynige-Platte-Wandern-Berghotel-Schynige-Platte-Bahn01 © Jungfraubahnen 2019
Berghotel und Restaurant Schynige Platte © Jungfraubahnen 2019

Im Berghotel Schynige Platte übernachten Sie wie zu „Großmutters Zeiten“.

Rustikal und mit Liebe zum Detail eingerichtete Zimmer sowie ein aufmerksamer Service lassen Sie den Aufenthalt in diesem bereits über 100 Jahre alten Hotel voll genießen.

Ein leckeres Frühstück auf der herrlichen Sonnenterrasse mit Blick auf das berühmte Dreigestirn und abends ein köstliches 4-Gang-Menü im modernen Hotelrestaurant sorgen für Ihr Wohlbefinden auf 1967 Meter über dem Meer.

Herrliche Wanderwege, ein fantastischer Alpengarten, die unvergesslichen Panoramaausblicke und nicht zuletzt die historische Schynige-Platte-Bahn, die Sie ins Hotel bringt, verwandeln Ihren Urlaub in ein einmaliges Erlebnis, welches Sie lange in Erinnerung behalten.

„Berghotel Schynige Platte – Romantik pur und außergewöhnliche Ausblicke“ weiterlesen

Im Sommer kehrt die Schweiz zur Normalität zurück

Das Drei-Phasen-Modell der Schweizer Bundesregierung sieht eine dauerhafte Normalisierung der Situation ab August vor.


corona exit 5041047_zugeschnitten

Der Schweizer Bundesrat hat am 21. April 2021 eine Drei-Phasen-Strategie definiert.

Folgende Phasen werden eingeführt:

    • Schutzphase – bis Ende Mai
    • Stabilisierungsphase – von Anfang Juni bis Ende Juli
    • Normalisierungsphase – ab Anfang August

„Im Sommer kehrt die Schweiz zur Normalität zurück“ weiterlesen

Die aktualisierten Fahrpläne der berühmten Schweizer Panoramazüge

Der Glacier und Bernina Express starten am 08. Mai 2021 in die Sommersaison.

Glacier Express



Der Glacier Express nimmt den Betrieb ab dem 08.05.2021 mit zunächst einem Zug pro Richtung auf. 

Ab dem 18.06.2021 wird ein weiterer Zug pro Strecke eingesetzt, so dass ab Anfang Juni in jeder Richtung jeweils zwei Züge verkehren. 

Die Panorama Express (PE) Züge 902 und 904 starten um 08:52 und 09:52 in Zermatt und erreichen ihr Endziel St. Moritz am Nachmittag um 16:38 bzw. 17:38.

In der Gegenrichtung fahren die Züge 903 und 905.
Der Start in St. Moritz ist um 08:51 und 09:50.
Die Ankunft in Zermatt erfolgt 17:10 und 18:10.

Aktuelle Fahrpläne:
Um den gewünschten Fahrplan zu sehen, klicken Sie bitte auf die entsprechende Zugbezeichnung

PE 902 Zermatt-St. Moritz

Zermatt ab 08:52
Brig ab 10:18
Andermatt ab 11:54
Disentis / Mustér ab 13:11
Chur ab 14:32
Tiefencastel an 15:27
Filisur an 15:40 (Anschluss nach Davos)
Samedan an 16:29
St. Moritz an 16:38

PE 904 Zermatt-St. Moritz

Zermatt ab 09:52
Brig ab 11:18
Andermatt ab 12:54
Disentis / Mustér ab 14:11
Chur ab 15:32
Tiefencastel an 16:27
Filisur an 16:41 (Anschluss nach Davos)
Samedan an 17:29
St. Moritz an 17:38

PE 903 St. Moritz-Zermatt

St. Moritz ab 08:51
Samedan ab 09:01
Filisur ab 09:49 (Anschluss ab Davos)
Tiefencastel ab 10:07
Chur ab 11:06
Disentis / Mustér ab 12:37
Andermatt an 14:08
Brig an 15:55
Zermatt an 17:10

PE 905 St. Moritz-Zermatt

St. Moritz ab 09:50
Samedan ab 09:58
Filisur ab 10:47 (Anschluss ab Davos)
Tiefencastel ab 11:07
Chur ab 12:14
Disentis / Mustér ab 13:37
Andermatt an 15:08
Brig an 16:45
Zermatt an 18:10

Jetzt schneller von München in die Schweiz

Bequemeres Reisen zwischen Bayern und der Schweiz

Mit dem letzten Fahrplanwechsel, in Kraft ab dem 13. Dezember 2020, sind moderne Eurocity Express Züge zwischen München und Zürich unterwegs. Die Diesellokomotiven wurden durch elektrische Triebfahrzeige mit Neigetechnik ersetzt.

Die umfangreiche Modernisierung der Strecke hat noch Folgendes erreicht:

Kürzere Fahrtzeiten:

    • Dank der Neigetechnik und dem neuen Durchgangsbahnhof in Lindau-Reutin wurde die Fahrtzeit zwischen München und Zürich auf ca. 4 Stunden pro Strecke verkürzt, was eine Zeitersparnis von etwa 45 Minuten bedeutet. 
      Von München nach St. Gallen reisen Sie nun etwa 3 Stunden und St. Margrethen erreichen Sie in 2 Stunden.
    • Ab Ende 2021 soll die Fahrtzeit um weitere 30 Minuten gekürzt werden, da an den Landesgrenzen ein automatischer Wechsel der länderspezifischen Zugsicherungssysteme eingeführt wird. Dadurch entfällt der übliche Halt an den Grenzbahnhöfen, so dass die Fahrt zwischen Zürich und München etwa 3 Stunden und 30 Minuten dauern wird.

Häufige Zugverbindungen und mehr Sitzplätze
Statt dreimal täglich mit dem Dieselzug werden jetzt pro Richtung jeweils 6 hochmoderne Hochgeschwindigkeitszüge eingesetzt. Die Züge fahren im 2-Stunden Takt, wobei morgens 2 Züge und ab Mittag 4 Züge in München abfahren.

„Jetzt schneller von München in die Schweiz“ weiterlesen

Das Berninahaus im Engadin – 500 Jahre herzliche Gastlichkeit

Teil 1 der Zugprofi-Reihe „Traditionsreiche Berghotels der Schweiz“


Hotel Berninahaus Pontresina

Seit über 5 Jahrhunderten sorgt das gemütlich zu Füßen von Piz Bernina, dem einzigen Viertausender der Ostalpen, gelegene Hotel und Gasthaus für Ihr perfektes Bergerlebnis.

Das traditionsreiche Haus empfängt Sie mitten im Engadiner Wandergebiet, auf 2046 Meter über dem Meer.  

Mit der eigenen Bus- und Bahnstation Bernina Suot, direkt gegenüber dem Hotel, ist kein Ziel im wunderschönen Engadin und im Poschiavotal zu weit entfernt. 
Bemerkung: Trotz der Nähe zum Bahnhof, ist Ihr ruhiger Schlaf garantiert, da nach 21 Uhr kein Zugverkehr mehr stattfindet.

Die beiden fabelhaften Bergbahnen (Diavolezza und Lagalb) führen ganz bequem zu atemberaubenden Höhen und entfalten vor Ihren Augen unbeschreiblich schöne Ausblicke. Im Sommer erwarten Sie hier herrliche Wanderwege. Im Winter stehen Ihnen perfekt präparierte Skipisten zur Verfügung. 

Tipp: Als Zugprofi Kunden profitieren Sie im Sommer von den kostenlosen Bergbahnen, Bussen und Zügen im Oberengadin und haben die Möglichkeit ein Riesenstreckennetz völlig gratis zu bereisen.

„Das Berninahaus im Engadin – 500 Jahre herzliche Gastlichkeit“ weiterlesen