Luxuszüge günstig buchen

GoldenPass Panoramic – das ganz besondere Reiseerlebnis

Den Ausblick genießen, den sonst nur der Lokführer zu sehen bekommt



In den Zügen der GoldenPass Panoramic reisen Sie wie Stars!

Eine speziell entworfene VIP-Zone mit jeweils 8 bequemen Sitzplätzen an der Spitze des  Zuges bietet Ihnen die Sicht, die sonst nur der Lokführer zu sehen bekommt.

Bequeme Sitzplätze, ungestörte Sicht, ein unvergleichliches Erlebnis an der Spitze des Zuges zu sitzen und als erster die atemberaubenden Panoramabilder zu genießen – so macht Reisen noch mehr Spaß!

Nur zwei Züge bieten die begehrten VIP-Sitze

Ab 9:44 und 14:44 von Montreux nach Zweisimmen können VIP-Plätze gebucht werden. Die Reservierung ist obligatorisch und kostet 15,- CHF pro Person. (Ein 1. Klasse Fahrschein ist ebenfalls erforderlich).

Gerne helfen wir Ihnen dabei den besten Platz für Ihr GoldenPass Panoramic-Abenteuer zu reservieren.

Pinzgauer Lokalbahn – erkunden Sie hochalpine Landschaften mit Vergnügen


pinzgaubahn-Ortner-2010

Im hochmodernen Zug der Pinzgauer Lokalbahn (früher Pinzgaubahn, auch Krimmler Bahn) fahren Sie von Zell am See nach Krimml durch die reizvolle hochalpine Landschaft des Salzburger Pinzgaus, fast bis zu den weltberühmten Krimmler Wasserfällen.

Bevor Sie in die Bahn einsteigen und sich auf die empfehlenswerte Fahrt nach Krimml aufmachen, sollten Sie sich ein wenig Zeit für Zell am See nehmen.

Zell am See

Spazieren Sie die wundervolle Uferpromenade entlang, lassen Sie sich von einer Show mit Wasser und Musik verzaubern. Die Show findet täglich von 13 – 17 Uhr zu jeder vollen Stunde statt.

Mit Tret-, Paddel- oder Motorboot läßt sich Zell am See aus der besonderen Perspektive vom See aus erkunden. Bewundern Sie das glasklare Wasser des blauen Sees und die Gletscherwelt des Kitzsteinhorns im Hintergrund. Schweben Sie mit der Seilbahn zur Schmittenhöhe (älteste Seilschwebebahn im Salzburger Land) und genießen Sie die einzigartige Szenerie aus knapp 2000 m Seehöhe.

Schutzkonzepte werden in der Schweiz strikt eingehalten!

„Clean & Safe“ das neue Label für gesundes Reisen in die Schweiz


125_20q_01_clean-safe_uebergeordnet

Schweiz ist eins der sichersten Reiseländer Europas

Es sind nicht nur die weißen Berggipfel, die grünen Wiesen und die kristallklaren Seen, die einem das Gefühl der Sauberkeit und der Sicherheit geben.

In den neuesten Studien der DKG (Deep Knowledge Group) aus dem 03.06.2020 wird die Schweiz als Covid-19 sicherstes Land Europas eingestuft (Hier finden Sie mehr Infos dazu).

Mit dem neuen Label von Schweiz Tourismus „Clean & Safe“ erklären die touristischen Betriebe, dass sie sich bewusst zur Einhaltung der branchenspezifischen Schutzkonzepte verpflichtet haben und auf die Sicherheit ihrer Gäste höchste Priorität legen.

Ohne Maskenpflicht (mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs) und bei strengster Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen haben mittlerweile die meisten touristischen Unternehmen des Alpenlandes den Betrieb aufgenommen, andere bereiten sich auf den Neustart vor.

Die verschiedenen Schutzkonzepte sind von den entsprechenden Branchenverbänden ausgearbeitet und führen alle notwendigen und für die jeweilige Branche spezifischen Maßnahmen ein, damit die Sicherheit und Gesundheit der Gäste und des Personals maximal geschützt werden.

Reisewarnung aufgehoben

Reisen in die Schweiz und nach Österreich sind ab 15.06.2020 wieder möglich!


Banner Emotionen Freude Landschaft bewundern Tourist

Es ist wieder soweit, dass man sich der wunderschönen Alpenlandschaften erfreuen kann und tief die frische Bergluft einatmen darf.

Die Grenzen zwischen Deutschland, Österreich, Frankreich, Luxemburg und der Schweiz werden ab dem 15.06.2020 wieder für touristische Reisen geöffnet sein.

Der touristische Betrieb in der Schweiz wird unter strengster Einhaltung der Schutzkonzepte hochgefahren.

Die meisten Hotels und Gastronomie-Betriebe haben bereits geöffnet. Ab dem 06.06.2020 sind größere Gruppen in Restaurants erlaubt.

Ab dem 06.06.2020 sind geöffnet:

  • Wellnessbetriebe und Schwimmbäder
  • Museen, Theater und Kinos
  • Zoos und Botanische Gärten
  • Die Bergbahnen nehmen den Betrieb wieder auf und verkehren nach Sommerfahrplan.
  • Die Schifffahrten sind wieder möglich.

Ab dem 08.06.2020
gilt im öffentlichen Nahverkehr weitgehend der reguläre Fahrplan, wobei die Service-Einrichtungen an den Bahnhöfen ebenfalls geöffneten sind.

Die weltberühmten Panorama- und Erlebniszüge der Schweiz nehmen den Betrieb wie folgt auf:

  • Das GoldenPass Panoramic nach Montreux und der Luzern-Interlaken Express (zwei Linien der GoldenPass Line) sind auch bis jetzt in Betrieb gewesen.
    Der Gastronomiebetrieb (Minibar-Service) wird ab 8. Juni 2020 wieder aufgenommen.
  • Der Bernina Express (Fahrplan) startet ab dem 08.06.2020
  • Der Bernina Express Bus wird ab dem 27. Juni 2020 wieder im Einsatz zwischen Lugano und Tirano sein
  • Der Glacier Express (Fahrplan) ist ab dem 20.06.2020 im Einsatz.
  • Die Furka Dampfbahn ist ab dem 03.07.2020 wieder im Einsatz
  • Der Gotthard Express (Fahrplan) nimmt den Betrieb am 04.07.2020 auf.
  • Der Palm Express  zwischen Lugano und St. Moritz können Sie ab dem 06.07.2020 wieder benutzen.
  • Die romantische Vigezzina-Centovalli Bahn ist bereits ab dem 15.06.2020 im Einsatz

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Die strikte Einhaltung der Schutzkonzepte in allen touristischen Betrieben hat höchste Priorität.

Die schönsten Ausflugsziele entlang der Bernina-Route

Erleben Sie das schöne Poschiavotal!



Das Poschiavo Tal erstreckt sich vom schweizerischen Berninapass bis ins italienischen Veltlin.

Die Bahnfahrt über den Albula- und Berninapass bietet atemberaubende Aussichten auf die malerische Natur- und Kulturlandschaft des Poschiavo Tals mit italienischem Charme.

Unterwegs laden denkmalgeschützte Städtchen und hervorragende Landschaften zum Aussteigen ein: Miralago, Poschiavo, Cavaglia und Alp Grüm.

Frische Wiesen, smaragdgrüne Seen und überwältigende Ausblicke, dies alles macht das Poschiavo Tal so anziehend!

Zauberhafte Wanderwege locken zu Erkundungstouren zwischen dem Campocologno auf 429 m an der Grenze zu Tirano und dem 3905 m hohen schneebedeckten Piz Palü ein.