Der Mont-Blanc-Express

Unterwegs zum höchsten Berg Europas


Chamonix

Der Mont-Blanc-Express durchquert in eineinhalb Stunden die Schlucht von Trient und erreicht schließlich die französische Ortschaft Chamonix. Sie liegt am Fuße des höchsten Bergs Europas, dem Mont Blanc mit 4.810 m.

Der Zug klettert bei einer Steigung von 200 Promille in eine Höhe von 2480 m und erreicht dann Salvan. In diesem Ort führte Marconi seine drahtlosen Telegraphenexperimente erfolgreich durch.

Der Ausblick auf die riesigen Gletscher des Mont Blanc Massivs ist von hier aus sehr beeindruckend.

Erlebniswert

  • Châtelard: Fahrt mit der steilsten Standseilbahn der Welt. In 12 Minuten überwindet sie mit mehr als 87 % Steigung die Höhendifferenz von 1357 auf 1821 Meter über Meer. Ein kleiner Panoramazug führt Sie anschließend an den Fuß der Talsperre von Emosson.
  • Chamonix: Von hier führt eine Seilbahn auf den Aiguille du Midi (3.842m). Auch eine Fahrt in das Eismeer und die Eisgrotten ist von hier aus möglich. „Der Mont-Blanc-Express“ weiterlesen

Saint-Bernard-Express

Mit der Bahn hoch zu den Gletschern

Saint-Bernard Express

Der St. Bernard Express bringt Sie in etwa 40 Minuten von Martigny im Rhonetal nach Orsières.

Von ca. Mitte Juni bis Ende September geht die Fahrt etwa 55 Minuten weiter mit dem komfortablen Bus hinauf bis zum St. Bernard Pass, mit 2458 m der dritthöchste Pass der Schweiz.

Er verbindet die Schweiz mit dem Aostatal im Piemont in Italien und wurde bekannt durch die Alpenüberquerung Napoleons. Im Hospiz befindet sich heute ein Museum und eine Bernhardinerzucht.

Erlebniswert:
  • Auf den Spuren von Barry, dem berühmten Bernhardiner, der mehr als 40 von einer Lawine verschüttete Menschen gerettet hat.