Bernina Express – „die schönste Erfahrung der Alpen“!

Wie Sie mit dem Bernina Express UNESCO Welterbe hautnah erleben!

Im Bernina-Express überqueren Sie die Alpen von Nord nach Süd auf einer der steilsten Bahnstrecken der Welt. 

Dabei bewältigt der Zug die ganze Strecke (maximale Steigung bis 72 Promille) ganz ohne Zahnradantrieb. Einer der Höhepunkte ist der 2000 m hohe Bernina-Pass mit Halt auf dem höchstgelegen Bahnhof der Strecke und Blick auf den Piz Buin.

Die Bernina-Bahn verbindet die Schweiz mit Italien und führt vom ewigen Eis der Berge zu den Palmen Italiens. Ein absoluter Höhepunkt jeder Berninareise ist die Fahrt über den weltweit einzigartigen Kreisviadukt von Brusio. 

Erlebniswert:

  • Fahrt durch Unesco-Welterbe „Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina“
  • 122 km, 196 Brücken, 55 Tunnel
  • Ab Chur - Fahrt durch die burgenreichste Gegend Europas
  • Panorama-Rundsicht durch große Fenster in 1. und 2. Klasse
  • Streckeninformationen über die Wagenlautsprecher
  • Drei mögliche Routen: von Chur, Davos oder St. Moritz nach Tirano

UNESCO Welterbe hautnah erleben?
Kein Problem! Klicken Sie einfach auf dem Button und lassen Sie sich für eine wundervolle Alpenreise inspirieren!
Im Bernina Express heißt es: "Platz nehmen und staunen".

Sie überqueren die Alpen von Nord nach Süd auf einer der steilsten Bahnstrecken der Welt und genießen die besten Panorama-Ausblicke.

Die Reise führt mitten durch das bereits 100 Jahre alte UNESCO Weltkulturerbe Albula/Bernina. 

Dieses unbestrittene Meisterwerk der Pionier-Bahnbautechnik fügt sich so harmonisch in die umliegende Landschaft ein, dass ein Gesamtkunstwerk aus Natur und Technik entstanden ist - ein Erlebnis der Superlative nicht nur für Bahn- und Naturfreunde.

Bernina Express - einer der bekanntesten Panorama Züge der Schweiz verbindet das schweizerische Kanton Graubünden über die Alpen mit Italien und stellt damit die Verbindung her zwischen dem Norden Europas und dem Süden.

Der Zug, der mittlerweile seine eigene Bezeichnung (Zugkategorie) im schweizerischen Kursbuch hat, nämlich BEX, gehört neben dem Glacier Express zu den touristischen Höhepunkten der Schweiz.

Angefangen in Chur, dem Hauptort Graubündens, oder Davos, dem höchsten Wintersportort der Schweiz, fährt der berühmte Panorama Zug über das 65m hohe Landwasserviadukt, dem Wahrzeichen der Albulabahn, durch die Kehrtunnels des Albulatals nach St. Moritz und weiter vorbei an Gletschern und imposanten Felsen, hinauf zum Ospizio Bernina, der höchsten Bahn-Transversale der Alpen in 2253 m ü.M.

Nach einem kurzen Halt auf der höchstgelegenen Bahnstation der Strecke geht es bergabwärts durch Puschlav und über den weltweit einzigartigen Kreisviadukt von Brusio nach Tirano, einem malerischen Städtchen an der schweiz-italienischen Grenze (im Sommer kann die Reise mit dem Bernina Express Bus nach Lugano weitergeführt werden).

Unterwegs fährt der berühmte Panoramazug durch 55 Tunnels und über 196 Brücken und bewältigt ganz ohne Zahnräder eine Steigung von bis zu 72 Promille.

Seit dem Winter 2013/2014 verkehren zusätzliche Panorama-Züge auf der Strecke St. Moritz - Tirano und zurück (Bernina Panorama Winter).

Bernina Express Panoramawagen

Die Fahrt im Bernina Express ist reservierungspflichtig.

Große Panoramafenster in der 1. und der 2. Klasse lassen Sie die wunderschöne Landschaft bequem genießen und das eine oder andere Foto (auch wenn durch das Glas) schießen.

Während der Fahrt wird über Lautsprecher Wissenswertes über die Bahn und die umliegenden Ortschaften erzählt.

Die Reise dauert je nach Startpunkt 4,05 Std. (von Chur aus) oder 3,50 Stunden (angefangen in Davos). Von St. Moritz nach Tirano beträgt die Fahrzeit 2,30 Stunden. 

Es lohnt sich dabei die Reise (z.B. auf der Rückfahrt nach St. Moritz oder Davos) mit einem Abstecher in das einzige "Nur Bahnanschluss" Restaurant Albergo Ristorante Alp Grüm zu kombinieren.

Das gleich dem schönen Bahnhofsgebäude angeschlossene Restaurant, verführt mit hochkarätiger Hochgebirgsgastronomie, feinem Veltliner Tropfen und einer wunderbaren Aussicht auf das Val Poschiavo und den imposanten Palügletscher.

Im Bernia Express

Der Bernina Express verfügt über keinen Speisewagen.

Für den kleinen Hunger während der Fahrt kann man an der Minibar Snacks und Getränke bestellen.

Ein großer Steinbock aus Plüsch, das Wappentier Graubündens (der Heimat der Rhätischen Bahn), ziert das Gefährt der Minibar, so dass das "tierische" Erlebnis garantiert ist.