fbpx
Hotline: 02771-8808628   info@zugprofi.de

Im Erlebniszug Alp Grüm die Berninabahn bereisen

Erlebniszug ALp Grüm

Nostalgiereisen auf der berühmten Berninabahn. Für Zugprofi Kunden kostenlos!

Ein wunderbares Reiseerlebnis nicht nur für Bahnfreunde bietet die Fahrt in den Oldtimer-Triebwagen von St. Moritz nach Alp Grüm.

Die liebevoll restaurierte Zugkomposition besteht aus zwei Triebwagen der ersten Generation, die bereits vor 100 Jahren auf der Berninastrecke im Einsatz gewesen sind.

Die beiden Nostalgietriebwagen ABe 4/4 I 30 und 34 sind die einzigen aus dem ehemaligen Bestand der Berninabahn verbliebenen Triebwagen. Gelb lackiert, mit schwarz-roter Schattenschrift, mit auffälligen roten Routentafeln und mit der entsprechenden Inneneinrichtung in der 1. und 2. Klasse sehen die Triebwagen heute genauso aus wie vor über 100 Jahren.

Heute ist der bemerkenswerte Nostalgiezug an bestimmten Tagen im Juli und August zwischen Poschiavo, Alp Grüm und St. Moritz unterwegs und lädt zu einer erlebnisreichen Zeitreise ein.

Kunden von Zugprofi, die im Raum St. Moritz Engadin Ihre Ferien verbringen, können die Bahnfahrt von St. Moritz nach Alp Grüm völlig kostenfrei erleben.

Schiefer Turm St. Moritz

Starten Sie Ihre Erlebnisreise in St. Moritz.

Der weltberühmte Ferienort ist der Ausgangsort der UNESCO-Welterbe-Strecke Berninabahn.

Auch wenn bei allen Zugprofi-Reisen mit Aufenthalt in St. Moritz Engadin der moderne Bernina Express inbegriffen ist, lohnt es sich, diesen einmaligen Erlebnis-Ausflug mit dem Nostalgiezug zu unternehmen. 

Spüren Sie die Romantik des Bahnfahrens aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts und lassen Sie die Schönheit der Berge auf Sie wirken.

Die Fenster der historischen Wagen können geöffnet werden, sodass Sie auch die herrlichen Landschaften perfekt fotografieren können. 

Historisch und spektakulär zugleich, werden Sie diese Bahnfahrt lange in Erinnerung behalten.

Die bemerkenswerte Zuggarnitur fährt in St. Moritz ab 10:24 und erreicht kurz danach den Bahnhof Celerina Staz.

Das charmante Nachbardorf von St. Moritz ist der sonnigste Ort des Engadins. Ein historischer Dorfkern sowie der romantische, vom Lärchenwald umgebene Weg zum Stazersee laden hier zum Verweilen ein.

Punt Muragl Staz ist der Ausgangspunkt der ältesten, bereits über 100 Jahre alten, Standseilbahn des Engadins. Von der Bergstation eröffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf die ganze Region.

10 Minuten nach dem Start ist der Nostalgiezug in Pontresina. Stilvolle Hotelbauten aus der Belle Epoque und traditionelle Engadiner Häuser mit Sgraffito-Wandmalereien bilden das besondere Erscheinungsbild des Dorfes.  Herrlich duftende Arvenwälder und imposante Gletscher ergänzen das Erlebnis.

Surovas, der kleine Bahnhof kurz nach Pontresina, hieß einst Sanssouci („ohne Sorgen“). Der Name wird mit dem gleichnamigen Chalet mit Ausschank, etwas oberhalb des Bahnhofs in Verbindung gebracht. Das bereits über hundertjährige Chalet sieht heute genauso aus, wie im Jahr 1901.

Morteratsch Gletscher

Der Bahnhof Morteratsch ist der Ausgangspunkt für wunderbare Wanderungen zum gleichnamigen Gletscher. Bereits 50 Gehminuten nach der Bahnstation ist die gigantische Eiszunge zu sehen.

Gleich nach der Station Morteratsch beginnt der steile Aufstieg. Der Zug überquert das Berninabach und führt Sie durch einen schönen Arvenwald, Richtung Station Bernina Suot. Unterwegs erleben Sie die Montebellokurve, die Ihnen einen außerordentlich schönen Ausblick auf den Gletscher genießen lässt.

Direkt gegenüber dem Bahnhof Bernina Suot ist das Hotel und Gasthof Berninahaus zu sehen. Seit 500 Jahren sorgt das damalige Rasthaus für das Wohlergehen seiner Gäste.
* Zugprofi-Kunden, die im Berninahaus übernachten, können Ihre Nostalgiereise mit dem Erlebniszug Alp Grüm auch direkt hier starten.

Bald danach folgen die Stationen Bernina Diavolezza und Bernina Lagalp, die für die Anbindung der gleichnamigen Bergbahnen an die Engadiner Kurorte sorgen. Diese Stationen sind erst mit der Inbetriebnahme der beiden Bergbahnen entstanden.

Perfekte Ausblicke und herrliche Wanderwege verbinden die beiden Bergstationen und bieten die Möglichkeit für eine spannende Rundwanderung.

Für Zugprofi-Kunden, die in der Region St. Moritz Engadin übernachten, sind übrigens alle 12 Bergbahnen der Region völlig kostenfrei.

Vorbei an Lago Nerro und Lago Bianco nährt sich der Zug dem höchsten Punkt der Strecke, Ospizio Bernina. Das Dach der Rhätischen Bahn liegt auf 2253 Meter über Meer. 

Es ist ein wunderbares Erlebnis, den Blick auf den milchweißen Lago Bianco zu genießen. Je nach Wunsch können Sie hier aussteigen und eine Wanderung zur Station Alp Grüm unternehmen.

Im Bistro Albergo am Bahnhof können Sie sich vor der Wanderung mit feinen Zvieri (Snacks) stärken.

Der mittelschwere, etwa zweistündige Wanderweg führt Sie entlang vom Lago Bianco bis zur Staumauer und weiter zum fantastischen Aussichtspunkt Sassal Masone mit einem spektakulären Ausblick auf den Palü-Gletscher, die Bergamasker Alpen und hinab ins Val Poschiavo.

Nach einem steilen Abstieg begleitet von herrlichen Panoramabildern, erreichen Sie das Hotel & Restaurant Belvedere, wo Sie einkehren und die wunderbare Rundumsicht genießen können.

Wenige Minuten danach erreichen Sie auch den Bahnhof Alp Grüm, das Ziel Ihres Ausflugs.

Blick über das Poschiavotal

Selbstverständlich können Sie von Ospizio Bernina auch mit dem gelben Nostalgiezug weiter bis Alp Grüm reisen und die spektakulären Ausblicke vom Zug aus genießen.

Der Nostalgiezug kommt gegen 11:23 in Alp Grüm an und macht eine etwa einstündige Pause, bevor er die Rückfahrt zur Station Surovas, nahe Pontresina, aufnimmt.

Der 2091 über dem Meer gelegene Bahnhof „Alp Grüm“ gehört zu den Stationen mit einem der schönsten Ausblicke auf der Berninaroute. Hier macht auch der Bernina Express einen längeren Halt und lässt seine Gäste das herrliche Panorama bewundern.

Von der Aussichtsterrasse des Restaurants neben dem Bahnhofsgebäude können Sie über das Valposchiavo bis zu den Bergamasker Alpen blicken. Eine beeindruckende Kulisse bildet der im Westen ragende Palügletscher.

Das Albergo Ristorante „Alp Grüm“ verführt mit echter Pizzocheri Neri und feinen Weinen aus der Veltlin-Region. 

Ab Alp Grüm können Sie mit dem historischen Berninazug zurück bis Surovas (Abfahrt 12:30) fahren. Je nach Wunsch können Sie auch mit einem der regelmäßig verkehrenden Regelzüge nach Puschlav reisen und den Nachmittag am Ufer von Lago di Poschiavo verbringen. Die Gletschermühlen in Cavaglia laden in der Nähe ebenfalls zu einer Besichtigung ein.

(Achtung: Für die Strecke Alp Grüm – Puschlav bzw. zurück, benötigen Sie ein Extraticket, welches Sie auch am Bahnhof Alp Grüm einlösen können.
Von Alp Grüm reisen Sie mit allen Regelzügen kostenlos zurück bis St. Moritz).

Noch ein Tipp: Erweitern Sie Ihre Zeitreise und unternehmen Sie auf der Rückfahrt nach St. Moritz einen Ausflug mit der Standseilbahn (für Zugprofi-Kunden gratis) zum Muottas Muragl. Die älteste Standseilbahn des Engadins ist seit 1907 in Betrieb und führt Sie in nur 10 Minuten hoch auf den Berg. Der Ausblick, welcher Sie hier genießen, hat schon viele Engadiner Künstler inspiriert.

Genießen Sie die atemberaubende Sicht auf die Engadiner Seenplatte mit einem Apéro-Getränk auf der Sonnenterrasse des Romantikhotels Muottas Muragl. Wenn Sie zu zweit unterwegs sind, bekommen Sie als Zugprofi-Kunden das zweite Getränk (Wert bis 19,50 CHF) kostenlos.

Der historische Erlebniszug der Rhätischen Bahn ist im Zeitraum 13.07.-11.08.2022 am Mittwoch und Donnerstag in Betrieb.

Hier die genauen Reisetermine:
13.07. und 14. 07.2022
20.07. und 21.07.2022
27.07. und 28.07.2022
03.08. und 04.08.2022
10.08. und 11.08.2022

Eine Reservierung ist nicht erforderlich.
Es gelten die allgemein gültigen Fahrscheine der jeweiligen Klasse.
Eine Velo-Transportmöglichkeit ist im Erlebniszug Alp Grüm nicht vorhanden.

Fahrplan Erlebniszug ab St.Moritz
Datenschutz ♦  Impressum ♦  Zugprofi "Alpen-Panoramareisen in Luxuszügen mit bis zur 55% Preiseersparnis!" Anonym hat 4,79 von 5 Sternen 355 Bewertungen auf ProvenExpert.com  ♦ Hotline: 02771-8808628 ♦  Sitemap