Bahncard 25
Bahncard 50
Bahncard 100
Bahncard 25 Jugend
Tarife Nahverkehr
Fernverkehr: Rail & Fly
Fernverkehr: Dauer-Spezial
RIT-Fahrkarten
Sparpreis
Gruppen
Lidl-, Tchibo-, McDonalds- Ebay-Tickets...
Ausland: Euro-Spezial
Bahnticket im Internet
Im Internet - HOMEPAGE DER BAHN
Am Automaten
Mit persönlicher Beratung
Nahverkehr Info
Fahrpläne Europa
Schlichtungsstellen
Bahntest 2009
Verkehrsverbünde und BahnCard-Rabatte
Fahrgast-Rechte
Bahn-Forum
Netover
DAS BAHNBLOG
Interrail-Forum
Drehscheibe-Online
ICE-Treff
Eisenbahnforum.de
Bücher über die Bahn: Bahn-Reiseführer
Bücher über die Bahn: Senk ju vor träwelling
Senkjuvorträwelling - Bericht der RP-Online
Senkjuvorträwelling - Bericht DIE ZEIT
GoldenPass Linie
Rhätische Bahn (RhB)
Bernina Express
Arosa Bahn
Glacier Express
Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB)
Wilhelm-Tell-Express
Mont-Blanc Express
Saint-Bernard Express
Voralpen Express
BLS RegioExpress
Centovalli Bahn
Zentralbahn
Jungfraubahn
Wengeralpbahn
Palm-Express
San Bernhardino Route Express

Sparpreise...

...sind gültig für Einzelreisende oder für bis zu fünf gemeinsam reisende Personen und Familien für eine einfache Fahrt oder Hin- und Rückfahrt auf DB-Strecken. Sparpreise sind Festpreise für einfache Fahrt (auch als Hin- und Rückfahrt buchbar)

Für Kinder bis einschließlich 5 Jahre ist keine Fahrkarte erforderlich. Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung von mindestens einem Eltern- bzw. Großelternteil oder deren Lebenspartner oder eines Vormundes kostenfrei, wenn sie auf der Fahrkarte der Eltern/Großeltern/Lebenspartner eingetragen sind (Familienkinder). Alleinreisende Kinder und kostenpflichtige Hunde zahlen den halben Sparpreis.



Festpreise:
2.Klasse:
19 € (nur bis 250 km), 29€, 39€, 49€, 59€, 69€, 79€, 89€.
1.Klasse: 49€, 69€, 89€, 109€, 129€, 149€.



Mitfahrer-Rabatt:
Für die 2. bis 5. Person wird ein Rabatt von jeweils 9 € (2.Klasse) bzw. 19 € (1.Klasse) Rabatt auf den bezahlten Sparpreis der 1.Person gewährt. Bei Vorlage einer BahnCard 25 wird auf den Sparpreis der ersten Person (bei Vorlage weiterer BahnCards 25 auf den Sparpreis der weiteren Personen) ein zusätzlicher Rabatt von 25 % gewährt. Zahlende Kinder von 6-14 Jahre zählen jeweils als eine Person und erhalten keinen zusätzlichen Mitfahrer-Rabatt. Sie zahlen jeweils den halben Sparpreis.

Bei einer Reisenden-Kombination von Bahncard 25-Inhabern und Bahncard 50-Inhabern bzw. Nicht-Bahncard-Inhabern wird der Bahncard 25-Rabatt grundsätzlich für die 1. Person gewährt. Mitreisende Bahncard 50-Inhaber bzw. Nicht-Bahncard-Inhaber erhalten in diesem Fall den Mitfahrer-Rabatt nicht auf den Bahncard 25-rabattierten Sparpreis der 1. Person, sondern auf den vollen Sparpreis.



Beispiel für vier Personen (zwei Bahncard 25-Inhaber , ein Bahncard 50-Inhaber und ein Nicht-Bahncard-Inhaber), bei dem der Sparpreis für einen Erwachsenen 39 € (2.Klasse) beträgt:
Preisberechnung:
1. Person BC 25-Inhaber 29,25 € (25% BC 25-Rabatt)
2. Person BC 25-Inhaber 22,50 € (25% BC 25-Rabatt auf den um 9 € ermäßigten Sparpreis)
3. Person BC 50-Inhaber 30,00 € (um 9 € ermäßigter Sparpreis)
4. Person Nicht-BC-Inhaber 30,00 € (um 9 € ermäßigter Sparpreis)



Was ist der Unterschied zwischen Sparpreis, Sparpreis25 und Sparpreis50?

Der Sparpreis ist ein Festpreis, der je nach Auslastung der Züge ab 19 € oder mit Bahncard 25 ab 14,25 € auch für die einfache Fahrt oder die Hin- und Rückfahrt mit mindestens drei Tagen Vorausbuchungsfrist buchbar ist.

Der Sparpreis25 und der Sparpreis50 ist ein von der Entfernung abhängiger Tarif, der nur für Hin-und Rückfahrt gebucht werden kann.



Mit dem Sparpreise25 und Sparpreis50 können Sie 25 % oder 50 % Rabatt auf den Normalpreis bekommen, allerdings müssen Sie sich auf die Zugverbindung für die Hin- und Rückfahrt festlegen und die Reise spätestens drei Tage vor Fahrtantritt gebucht haben. Das Fahrkartenkontingent für diese Preise ist begrenzt, es gibt sie also nur solange der Vorrat reicht. Der Fahrpreis muss außerdem mindestens 38 € in der 2. Klasse beziehungsweise 57 € in der 1. Klasse kosten, in Kombination mit der BahnCard 25 entsprechend 25 % weniger. Für einfache Fahrten gibt es keinen Sparpreisrabatt 25 oder 50, sondern nur den Sparpreis als Festpreis.
Die Storno- und Umtauschgebühren betragen bei den Sparpreisen bis zu einem Tag vor Reisebeginn 15 €. Auch beim Umtausch gilt die dreitägige Vorausbuchungsfrist. Wenn Sie zum Beispiel die Fahrkarte für Dienstag am Montag umtauschen, können Sie frühestens am Donnerstag ihre umgetauschte Fahrt antreten. Ab dem Tag der Hinreise sind Umtausch und Erstattung nicht mehr möglich. Sie können dann aber gegen Zahlung eines Aufpreises einen anderen Zug nutzen. Die Sparpreise können mit der BahnCard25 kombiniert werden, nicht jedoch mit der BahnCard50. Bis zu vier MitfahrerInnen zahlen außerdem nur den halben Sparpreis.
Um den Sparpreis buchen zu können, muss mindestens ein Fernverkehrszug auf der Fahrt genutzt werden. Der Mindestpreis beträgt pro Richtung 19 € in der 2. Klasse.

Sparpreis 25:
Das Fahren mit dem Sparpreis 25 ist unabhängig vom Wochenende für Hin- und Rückfahrt in jeder beliebigen Tageskombination möglich. Sie müssen sich allerdings spätestens drei Tage vor Abfahrt auf jeweils einen bestimmten Zug für die Hin- und Rückfahrt festlegen. Voraussetzung ist nur, dass noch Fahrkartenkontingente für Sparpreise vorhanden sind.

Sparpreis 50:
Der Sparpreis 50 enthält die so genannte Wochenendbindung. Um zum halben Preis fahren zu können, muss entweder die Nacht von Samstag auf Sonntag in der Reise enthalten sein, die ganze Reise an einem Wochenendtag stattfinden oder ihre Hinfahrt am Sonntag und die Rückfahrt an einem Samstag sein. Wie beim Sparpreis25 müssen Sie sich spätestens drei Tage vor Abfahrt auf bestimmte Züge festlegen.

Was passiert, wenn ich einen Sparpreis gebucht habe und meinen Zug verpasse?
Mit einem Sparpreis-Ticket sind Sie an den Zug gebunden, den Sie spätestens drei Tage im voraus gebucht haben. Wenn Sie den gebuchten Zug durch bahnbedingte Störungen nicht erreichen, können Sie kostenlos mit dem nächsten Zug fahren. Ansonsten müssen Sie eine Zusatzfahrkarte kaufen, wenn Sie einen anderen statt des gebuchten Zuges nutzen. Diese kostet die Differenz zum Normalpreis plus einer Gebühr von 15 € pro Fahrkarte und Richtung. Ein Umtausch oder eine Erstattung ist ab dem ersten Reisetag nicht mehr möglich.

Sind bei Sparpreisen Fahrtunterbrechungen möglich?
Bei den Sparpreisen sind pro Fahrtrichtung zwei Fahrtunterbrechungen innerhalb der zweitägigen
Geltungsdauer möglich.



Wie kann man 29 € Sparpreis buchen wenn nicht verfügbar

Wenn Sie von Frankfurt am Main nach München reisen wollen, versuchen Sie mal für den kommenden Freitag oder Sonntag ein Dauer-Spezial-Ticket zu ergattern!! Hier ist dann regelmäßig nur noch der Normalpreis zu 89 Euro verfügbar. Wer jedoch von Frankfurt bis Würzburg mit dem Regionalexpress fährt und in Würzburg in den ICE umsteigt, bekommt fast immer noch ein Dauer-Spezial für die Gesamtstrecke Frankfurt – München zum Preis von 29 oder 39 Euro.

Für die etwa 45 Minuten längere Fahrt im RE zwischen Frankfurt und Würzburg wird man also mit deutlich über 50% Rabatt belohnt. Zum günstigen buchen von Dauer-Spezial-Tickets sind also gute geographische Kenntnisse und das geschickte Kombinieren der einzelnen Zuggattungen gefragt.

Natürlich möchte nicht jeder von Frankfurt nach München reisen, dieser Trick funktioniert aber auch auf anderen Strecken. Wichtig ist das möglichst Freitags und Sonntags zwischen ca. 14.00 Uhr - 19.00 Uhr auf dem jeweilich Streckenabschnitt ein RE-Zug gebucht wird.

Wenn Sie am Freitag um 16.00 Uhr von Köln nach Berlin fahren wollen, geben Sie einfach für den Streckenabschnitt von Köln bis Minden einem Regionalexpress vor und benutzen erst ab hier einen IC oder ICE.



Tipp Sparpreis 50

Mit über Kreuzbuchungen bei der Bahn bis 50% sparen auch ohne BahnCard. Die über Kreuzbuchung lohnt sich wenn regelmäßig Hin- und Rückfahrt in der gleichen Wochen durchgeführt werden müssen und kein Wochenende dazwischen liegt. Die Bedingung ist das Hin- und Rückfahrt in einem Ticket gebucht werden und Plätze zum SparPreis50 vorhanden sind (diese sind von der Anzahl her begrenzt)

Es muss (zumindest auf einer Teilstrecke) ein Fernzug benutzt werden. Außerdem muss entweder eine Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen Hin- und Rückfahrt liegen, oder Hin- und Rückfahrt müssen am gleichen Samstag oder am gleichen Sonntag wie bei der Hinfahrt erfolgen. "Kreuzbuchungen" sind unter den oben genannten Voraussetzungen möglich, wenn regelmäßige Bahnreisen mit immer gleichem Ziel und vorher bekannten Zeiten durchgeführt werden. Die über Kreuzbuchung lohnt sich also wenn regelmäßig Hin- und Rückfahrt in der gleichen Wochen durchgeführt werden müssen und kein Wochenende dazwischen liegt.

Beispiel für Kreuzbuchungen:

zurückzulegende Fahrstrecke: Hamburg - Stuttgart,

Reise 1: Hin- (01.06) und Rückfahrt am 3.6.2009,

Reise 2: Hin- (14.06) und Rückfahrt am 16.6.2009,

Wahlweise kann natürlich die Hin- und Rückfahrten an z.B. zwei aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt werden.

Lösung:
Es werden zwei Tickets für die beiden Reisen gekauft.

Ticket 1:

Hinfahrt Hamburg - Stuttgart am 1.6,

Rückfahrt am 14.6.2009

Ticket 2:

Hinfahrt Stuttgart - Hamburg am 3.6. (dies ist für den Reisenden die Rückfahrt seiner Reise 1),

Rückfahrt am 16.6. (dies ist für den Reisenden die Hinfahrt seiner Reise 2)

Wirkung:
In beiden oben beschriebenen Fällen kann durch die Buchungsgestaltung ein Rabatt von 50% erzielt werden und dies ohne Bahncard oder mit Bahncard 25 ein Rabatt von 62,50 %
Mit dieser Methode setzt man die sogenannte Wochenendbindung außer Kraft. Eine Kombination mit Eurospezial, Dauerspezial ist ebenfalls möglich.




Druckbare Version

PresseNewsletterKontakt & Impressum